Fenster
Zubehör rund ums Fenster
Luftdichtung
DEN BRAVEN

Die Luftdichtheit eines Gebäudes ist ein wesentlicher Bestandteil der Energieeinsparung. Es gilt die warme Luft drinnen, und die kalte Luft draußen zu halten.

Darüber hinaus geht es darum Bauschäden zu vermeiden.

Warme Luft enthält große Mengen an Feuchtigkeit welche auf kalten Flächen kondensieren kann. Diese kalten Flächen, auch Wärmebrücken genannt, können durch schlechte Dämmung oder durch fehlerhafte Stellen in der Gebäudehülle entstehen.

Der Test prüft ebenfalls die Qualität der Luftdichtung im Gebäude. Eine 100% luftdichte Gebäudehülle gibt es nicht. Also misst man wieviel Luft die Gebäudehülle durchdringt. Man spricht demzufolge von der Luftwechselrate gemessen in m³ Luft pro Stunde (m³/m³h, 1/h oder h-1). In einem Niedrigenergiehaus mit einem Raumvolumen von 500m³, geht man beispielsweise von einer Luftwechselrate von 1,5 x 500m³ d.h. 750m³ Luft pro Stunde aus.